Musik ist die Sprache meiner Seele

Als ich zum ersten Mal "Barcelona" hörte, war ich wie elektrisiert. Zwei wunderbare Stimmen - jene von Freddie Mercury und Montserrat Caballé - die so unterschiedlich und doch so harmonisch klangen. Ich wusste ab diesem Zeitpunkt, dass ich auch so klingen wollte - damals, in unserem Wohnzimmer, als ich gerade einmal sechs Jahre alt war.

 

Zunächst eiferte ich Freddie Mercury nach, der mein absolutes Kindheitsidol war, und sang jahrelang hauptsächlich Pop und Rock. Gelegentlich ärgerte ich mich natürlich darüber, dass ich eine Frau war und daher niemals klingen würde wie Freddie ;-), aber meine Begeisterung für den Gesang hielt an und er entwickelte sich über die Jahre hinweg zu einem unabdingbaren Begleiter in allen Lebenslagen.

 

Zu meinem Glück traf ich im Sommer 2013 Christel Borchers - eine wunderbare Altistin und exzellente Lehrerin. Sie hat in mir das Feuer für den klassischen Gesang entfacht und es lodert seitdem ununterbrochen. Sie fördert und fordert mich stetig und ist mir zudem persönlich eine Mentorin geworden. Mit ihr darf ich meinen ganz eigenen Ton veredeln und viel über mich selbst lernen. Ich weiß nun, dass ich niemals klingen werde wie Montserrat Caballé oder Freddie Mercury, sondern wie ich. Ich habe meinen eigenen Charakter, meine Persönlichkeit, meine Emotionen, meine Seele - und all das wirkt sich auf meinen Klang aus - ein Leben lang. Zurzeit bin ich ein lyrischer Sopran und ich bin gespannt, wohin mich meine Stimme in den kommenden Jahren noch führt.